untersucht werden:

  Nase, Nasenrachen und Nasennebenhöhlen

 bei z. Bsp.: - Nasenscheidewandverkrümmungen
                   - Erkrankungen der Nasenmuscheln
                   - Behinderung der Nasenatmung
                   - akuter Schnupfen, chronischer Dauerschnupfen
                   - vergrößerte Rachenmandel  (sog. “Polypen” bei Kindern)
 
unter anderem mittels:
  - Endoskopie (Spiegelung) der  Nasenhaupt- und Nebenhöhlen                    
   (Endoskope verschiedener Blickwinkel, auch starr oder flexibel)
  - Ultraschall
  - Untersuchung der Nasenluftdurchgängigkeit (Rhinomanometrie)
  - weitere spezielle Untersuchungen wie Abstrich und Funktionstests
  - Geruchs- und Geschmacksprüfungen
 
 

Home
Zeiten
Die Praxis
Lageplan
Diagnostik
Impressum
Nase und Nasennebenhöhlen